Berichte Grundschule

Frühlingstag

Der Frühling kommt!

 

 

 

Am vergangenen Freitag, 19.03.19, gestaltete die Grundschule einen Frühlingstag. Dabei waren die Klassenzimmer für alle Schüler auf dem Gang geöffnet, sodass die Schüler der ersten und zweiten Klassen gemeinschaftlich an den Angeboten teilnehmen konnten. Rund um den Frühling wurde gebastelt und gespielt. Die Ostergeschichte gehörte ebenso dazu wie den Frühling in Form von Obst- und Gemüsespießen zu schmecken. In einer Fantasiereise wurden eigene Ideen gesponnen und kreativ umgesetzt.

 

Auch für die Dritt- und Viertklässler gab es frühlingshafte Angebote. Neben Pflichtstationen in Deutsch und Mathe durften die Schüler an Eier- und Hindernisläufen teilnehmen, sich Geschichten vorlesen lassen und basteln. Außerdem wurde der Frühling ebenfalls in Form von Apfel- und Bananenquark geschmeckt.

 

 

 

Bericht: A. Brünner

 


WHS Helau!

 

Mit zahlreichen gelungenen Beiträgen und vor allem viel Freude und Spaß feierte die gesamte Grundschule am unsinnigen Donnerstag gemeinsam Fasching in der Turnhalle. Die ersten Klassen tanzten und sangen „Laurentia“, die Zweitklässler führten das Lied „Cowboy Jim aus Texas“ vor. Die dritten und vierten Klassen gaben ihre Tänze und Gesang zu „Trat ich heute vor die Türe“ und „Mein kleiner Papagei“ zum besten. Abgerundet wurde das Programm durch die beeindruckenden Tanzeinlagen der Schweinberger Minigarde und der Hardheimer Showtanzgruppe „Ameisen auf Volltour“. Natürlich gab es aber auch einfach noch Zeit zum Toben und Feiern.

Auch am letzten Schultag hieß es dann noch einmal „Grundschule Hardheim, helau!“ und die Schülerinnen und Schüler tanzten noch einmal gemeinsam in der Aula und bekamen Orden verliehen. Selbstverständlich durfte zum Abschluss auch das mittlerweile zur Tradition gewordene Schokokusswettessen nicht fehlen.

 


Augen auf im Straßenverkehr

Mit Freude und Begeisterung besuchten die ersten Klassen der Grundschule Hardheim und Gerichtstetten die Puppenbühne des Polizeipräsidiums Heilbronn. Eingepackt in eine altersgerechte Geschichte, erfuhren die Schülerinnen und Schüler allerhand Wichtiges zum Verhalten im Straßenverkehr und gegenüber Fremden. Voller Elan und Einsatzbereitschaft brachten die Kinder ihr bereits vorhandenes Wissen ein und konnten sicher auch mit deutlichem Lernzuwachs nach Hause gehen.


Weihnachtsmusical am Walter-Hohmann-Schulverbund

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Walter-Hohmann-Schulverbund in der 2. Stunde eine kleine Weihnachtsfeier. Konrektorin Elke Stoy begrüßte alle Anwesenden. Annemarie Keller (1b) und Johann Keller (2a) spielten mit Geige und Cello das Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“. Anschließend führten die vierten Klassen unter der Leitung von Frau Weidmann und Frau Behl das Weihnachtsmusical „Der neue Stern“ auf. Beide ersten Klassen sangen „Es ist für uns eine Zeit angekommen“. Bei der „Herbergssuche“ sangen die Klassen 2a und 2b im Wechsel, wie Maria und Josef eine Unterkunft suchten und immer wieder abgewiesen wurden. Die dritten Klassen gaben ihre Wünsche im Lied „Ich wünsche mir zum heiligen Christ“ bekannt. Mit guten Wünschen für Weihnachten und das neue Jahr wurden alle von Frau Stoy verabschiedet.

 


Projekttage in der Grundschule

Im Rahmen der Projektwoche des Walter-Hohmann-Schulverbundes wurde am Dienstag, 27.11.2018, ein Tag vom Deutschen Aussätzigen Hilfswerk (DAHW) gestaltet. Begrüßt wurden alle Grundschüler von der Konrektorin Frau Stoy in der Aula. Anschließend erzählten Frau Hisch und Herr Röhm von ihrer Arbeit in verschiedenen Teilen der Welt. Die Arbeit des DAHW besteht vor allem darin, Menschen mit Tuberkulose und anderen Erkrankungen zu helfen, insbesondere auch Anzeichen der Krankheiten zu erkennen und Prophylaxe zu betreiben. Dieses Thema brachten sie den Schülern durch eine Präsentation mit Bildern näher.

 

Da es sich häufig um Menschen mit wenig Bildungszugang handelt, versucht die Organisation, das Wissen spielerisch zu vermitteln. Bei dem Spiel handelt es sich um eine Version des „Schlangen und Leitern“ Spiels, welches die Schüler direkt auf einem 8x8m Spielfeld ausprobieren durften.

 

Frau Hisch und Herr Röhm bekamen stellvertretend für die DAHW-Organisation einen Scheck in Höhe von 740 Euro von den Schülern überreicht. Dieses Geld erliefen die Schüler im Juli bei der Aktion „Wandern für die anderen“.

 

Im Anschluss an den gemeinsamen Teil gingen die Kinder klassenweise in die unterschiedlichsten Workshops und konnten das Leben von Kindern in anderen Ländern, insbesondere Indien aber auch aus Afrika, aus verschiedenen Perspektiven kennenlernen. Mit Begeisterung stellten die Schüler der 3. und 4. Klassen Reispops sowie dazu passende Dips her, die bei den Schülern großen Anklang fanden. Viel Spaß hatten die Schüler auch beim Knüpfen von Armbändern. Die Schüler der 1. Und 2. Klassen hörten interessante Märchen vom Märchenerzähler und begeisterten sich für afrikanische Spiele.

 

 

 

Bericht: A. Brünner

 


Enorme Kreativität auf das Papier gezaubert

Die Klasse 1b (jetzt 2b) der Grundschule Hardheim ist im vergangenen Schuljahr dem Aufruf der Volksbank Main-Tauber gefolgt und hatte Bilder zum Thema „Erfindungen verändern unser Leben“ eingereicht, um beim 48. Internationalen Jugendmalwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken teilzunehmen. Aus 1000 eingereichten Bildern hat die Jury aus Kunstexperten und Pädagogen die 20 schönsten Bilder ausgewählt. Hierbei wurde erfreulicherweise auch Valentina Langs Bild der Klasse 1b prämiert. In einer Feierstunde durfte sie zusammen mit ihrer Familie und ihrer Klassenlehrerin den Preis entgegennehmen.

 


Keine Angst mehr vor dem Wasser


Mit Bravour gelesen

 Hardheims beste Vorleser der Klassen 2 und 4 sind ermittelt.

  

Es war spannend, doch am Ende kann es nur einen Sieger (je Klasse 2 bzw. 4) geben und das waren beim diesjährigen Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs Frederik Göth (2a) und Moritz Ballweg (4a), die die Jury und das Publikum von ihren Vorlesekünsten überzeugten. 

  

Mit dem Finger unter den Zeilen, mit der Nase tief im Buch, mal aufgeregt, mal völlig cool: In der ersten Runde lasen die Kinder einen rund ein- bzw. zweiminütigen Text, den sie selbst aus ihren Lieblingsbüchern ausgewählt hatten.

 

In der zweiten Runde wartete dann eine große Herausforderung auf die sechs Finalisten (2a: Frederik Göth, Max Mackert, Soey Brennfleck, 2b: Raphael Lang, Letizia Filonow und Miriam Kropf, 4a: Moritz Anton, Niklas Martin, Maxi Köstler, 4b: Paul Neuberger, Melina Deubel und Helena Pogorzelski).
Ein von der Konrektorin Elke Stoy ausgesuchter Fremdtext aus dem Buch „Die entführten Gummibärchen“ (2. Klasse) und „Der Erpresser von Preiselbeerhausen“ (4. Klasse ) musste vor einem großen Publikum vorgelesen werden, dessen Auszüge die Kinder aber alle gekonnt meisterten. In der 2. Klasse setzte sich Frederik Göth als bester Vorleser durch. In der 4. Klasse war es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Vorträge von Helena Pogorzelski und Moritz Ballweg konnten die Jury am Ende jedoch besonders begeistern. Mit variierender Betonung, mit verstellten Stimmen, ihrer Mimik und dem Blickkontakt zum Publikum siegten die beiden mit Bravour. Letztendlich entschied das Losglück über den Schulsieger.

  

Auch wenn es nur zwei Schulsieger geben kann, können am Ende doch alle stolz auf ihre Leistung sein. Darüber hinaus wurden alle 12 Teilnehmer/innen nicht nur mit einer Urkunde, sondern auch mit Sachpreisen belohnt. Als Schulsieger erhielten Frederik Göth und Moritz Ballweg jeweils einen Büchergutschein.

 


Winterwanderung

Am letzten Tag vor den Fasnachtsferien machten beide zweiten Klassen gemeinsam bei recht frischen Temperaturen eine kleine Wanderung zur Rakete. Hungrig vom Laufen verspeisten die Schüler ihre Vesper. Anschließend tobten sie noch ein bisschen durch den Schnee und ließen sich den Abhang hinunterrollen.

Großen Anklang fand auch Benno, der Hund von Frau Behl. Er durfte uns begleiten und die Kinder freuten sich, ihn an der Leine zu halten  und zu streicheln.

 

Auf dem Rückweg machten wir einen Abstecher zum Biberdamm, der von den Schülern interessiert bestaunt wurde. Zurück in der Schule wärmten wir uns erstmal im Klassenzimmer auf.


Hundebesuch

Die zweiten Klassen lernen gerade viel über Haustiere und insbesondere über den Hund. In diesem Zusammenhang kam uns Quincy besuchen. Gemeinsam schauten wir uns den Körperbau des Hundes an, tauschten Erfahrungen aus und streichelten Quincy. Quincy besuchte sowohl die Klasse 2a als auch die Klasse 2b und freute sich sehr über so viele Kinder! Das war bestimmt nicht das letzte Mal, dass Quincy die Schüler besuchen kommt!



Klasse 2b "Als Erfinder unterwegs . . .

Mit viel Eifer und Begeisterung waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b in der vergangenen Woche als richtige Erfinder am Werk.

 

Zunächst haben sie sich fächerübergreifend in Kunst und Werken und im Sachunterricht eigene Erfindungen überlegt, haben Entwürfe ihrer Ideen gezeichnet, diese dann noch einmal überarbeitet und im Kunstunterricht gestaltet. Von „Familienrollern“, über „Hausaufgabenroboter“, bis hin zu einer „Süßigkeitenklauwarnmaschine“ waren allerhand tolle und innovative Ideen dabei.

 

 

 

Zum Abschluss der Sequenz haben die Kinder dann noch einmal all ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Jeder erhielt eine „Erfindertüte“, eine Butterbrottüte mit unterschiedlichen Gegenständen, und durfte  eigene kleine Dinge bauen und konstruieren. Auch hier kamen bemerkenswerte Erfindungen heraus: ein radargesteuerter Leuchtturm, dessen Licht nur angeht, wenn ein Schiff kommt, um Energie zu sparen; eine Maschine, die herumliegenden Müll einsammelt, sortiert und gleich auf die Mülldeponie bringt; ein Wurf- und ein Brettspiel, selbstverständlich mit aufgestellten Regeln; verschiedenste Musikinstrumente und natürlich auch wieder ein paar Roboter, die die Arbeit im Alltag erleichtern.

 

Bericht und Bilder: V. Behl


Sankt Martin gefeiert

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 haben am vergangenen Donnerstag gemeinsam Sankt Martin gefeiert. Unter dem Motto „Ein bisschen so wie Martin sein“ begann der Abend mit einem Gottesdienst. Hier haben die Kinder ganz weiterlesen

Erntedank gefeiert

Mit viel Engagement und Einsatz der Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b, wurde aus einer geplanten Stunde zum Thema „Erntedank“ eine kleine spontane Klassenfeier.

Nachdem wir uns im Religionsunterricht mit dem Erntedankfest beschäftigt hatten, sollten die Kinder in der weiterlesen

Was ist da in der Hecke los?

Mit dem Thema „Hecke“ beschäftigen sich die Kinder der Klassen 2a und 2b zur Zeit im Sachunterricht.


In einem Unterrichtsgang untersuchten die Schülerinnen und Schüler zunächst verschiedene Hecken rund um unser Schulgebäude, um anschließend die weiterlesen



Bildergalerie Grundschule